Datemaki / Sweet rolled Fish Omelette / 伊達巻


With a traditional garnish that shouldn't be missing in any Osechi-ryōri (New Year bento), I want to say good-bye for this year. This garnish is called Datemaki and is a sweet, rolled omelette, consisting of egg, hanpen, mirin, sugar, salt and soy sauce. Hanpen is a fish paste similar to kamaboko, just much fluffy. You find it in Japanese grocery stores or large Asia stores or at online shops.

Typical for Datemaki is also the ribbed pattern that results when you rolling the hot omelette. To do this, use a sushi bamboo mat to help. Depending on the bamboo mat, the omelette gets a fine or coarse pattern. They symbolize a wish for many auspicious days.

The recipe I made according to food.kihon.jp. I've only used less sugar, because it is for me personally too sweet. According to the recipe it would be 4 tablespoons. Besides, I also have added parsley to the recipe. But you could also add mushroom or carrot pieces to the omelette.

Recipe yield a role:
  • 100g hanpen
  • 5 eggs
  • 1 tsp sake
  • 3 tbsp mirin
  • 1 1/2 tbsp sugar
  • 1 tsp soy sauce
  • a pinch of salt
  • optional parsley, carrot or mushrooms
1. Preheat the oven to 200 °C°. Lay out a flat baking pan of the size 25x25 cm or similar with baking paper.

2. In the meanwhile, add the hanpen, eggs, sake, mirin, sugar, soy sauce and salt in a blender and mix to a smooth, clump-free mass.

3. Pour the fish-egg mixture into the prepared pan. Bake it 10 minutes at 200 °C, then 10 minutes at 180 °C.

4. Now place the finished still hot omelette immediately on the sushi mat, remove carefully the baking paper and roll up immediately. Fix it with rubber bands. If you prefer, you can wrap the sushi mat before with plastic wrap.

5. Now put the omelette in the fridge and let it cool down completely. To serve cut the Datemaki in about 1 cm wide pieces and serve as desired.


But now I wish you much succes with the recipe and a good start into the New Year. Good luck, health and happiness to you and your families in the next year!
______________________________________________________________________________________

Mit einer traditionellen Beilage die in keinem Osechi-ryōri (Neujahrs-Bento) fehlen sollte, möchte ich mich bei euch für dieses Jahr verabschieden. Diese Beilage nennt sich Datemaki und ist ein süßes, zusammengerolltes Omelett, bestehend aus Ei, Hanpen, Mirin, Zucker, Salz und Sojasauce. Bei Hanpen handelt es sich um eine Fischpastete ähnlich wie Kamaboko, nur fluffiger. Ihr findet es in Japanischen Lebensmittelgeschäften oder größeren Asia-Läden oder online z.B. bei Shochiku.

Typisch für Datemaki ist auch das geriffelte Muster, das sich beim rollen des warmen Omeletts ergibt. Hierzu verwendet man eine Sushi-Bambusmatte zur Hilfe. Je nach Bambusmatte bekommt das Omelette so eine feine oder grobe Maserung. Sie symbolisieren den Wunsch nach vielen verheißungsvollen Tagen.

Das Rezept habe ich nach food.kihon.jp gemacht. Ich habe lediglich weniger Zucker verendet, da es mir persönlich sonst zu süß ist. Laut Rezept wären es 4 Esslöffel. Außerdem habe ich dem Rezept noch Petersilie hinzugefügt. Man könnte aber auch Pilz- oder Karottenstücke noch mit hinzugeben.

Rezept für eine Rolle:
  • 100g Hanpen
  • 5 Eier
  • 1 TL Sake
  • 3 EL Mirin
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1 TL Sojasauce
  • eine Prise Salz
  • optional Petersilie, Karotten oder Pilze
1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Eine flache Form der Größe 25x25 cm oder ähnlicher Größe mit Backpapier auslegen.

2. In der Zwischenzeit Hanpen, Eier, Sake, Mirin, Zucker, Sojasauce und Salz in einem Mixer geben und zu einer glatten, klumpfreien Masse mixen.

3. Die Fisch-Eier-Masse in die vorbereitete Form gießen. 10 Minuten bei 200 °C, dann 10 Minuten bei 180 °C backen.

4. Nun das fertige noch heiße Omelette sofort auf die Sushi-Matte legen, das Backpapier vorsichtig abziehen und sofort aufrollen. Das ganze mit Gummibändern fixieren. Wer mag kann die Sushi-Matte vorher auch mit Frischhaltefolie umwickeln.

5. Nun das Omelette in den Kühlschrank legen bis es komplett abgekühlt ist. Zum servieren das Datemaki in ca. 1 cm breite Stücke schneiden und beliebig servieren.


Nun wünsche ich euch aber gutes Gelingen beim Nachkochen, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele großartige Momente. Viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit sollen euch und euren Lieben in den nächsten Jahr begleiten!

Read more...

Bento #40: Jiji Christmas Bento


I wish you all a Merry Christmas and a Happy New Year!

As you have read in my last post, I've made no bento for the last two months. So I wouldn't miss the opportunity to make a Christmas bento this year. And after I have received the lovely Furoshiki from Rumiko, I wanted to inaugurate it.
I thought a long time about, what I could make. I reminded, that I could make Jiji from the Studio Ghibli movie " Kiki's Delivery Service", which we have recently seen on DVD. I find the cat just cute and I liked the idea to give him a Christmas hat. Moreover the cat is also quick and easy to make. At first boil the sushi rice and cool it down. Shape it to a oval head and two long ears. Wrap it then completely in nori. Cut the eyes, ears, nose, ribbon and hat decoration from sausage and cheese. The Christmas hat I've cutted out of a piece of pickled, skinned red pepper. This pepper is really intense red and very suitable for those red things.

Complete content:
  • rice wrapped in nori (onigiri) for the head and ears of the cat
  • pickled red pepper for the Christmas hat
  • scrambled eggs with peas
  • salmon rolls filled with horseradish
  • a pickle cucumber
  • cucumber slices
  • a tomato
  • a pepperoni
  • carrot strips
  • sausage for decoration
  • cheese for decoration
  • spaghetti for the whiskers
  • parsley
______________________________________________________________________________________

Ich wünsche euch allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wie ihr ja in meinem letzten Post gelesen habt, habe ich die letzten zwei Monate keine Bento mehr gemacht. Ich wollte es mir aber nicht nehmen lassen, noch ein Weihnachtsbento zu machen. Und nachdem ich ja das hübsche Furoshiki von Rumiko erhalten habe, wollte ich es auch gleich einweihen.
Ich habe lange überlegt was ich machen könnte. Mir ist dann der Kater Jiji aus dem Studio Ghibi Film "Kiki's kleiner Lieferservice" eingefallen, den wir neulich wieder auf DVD geschaut haben. Ich finde den Kater einfach niedlich und mir hat der Gedanken gefallen ihm eine Weihnachtsmütze zu verpassen. Außerdem ist er schnell und einfach zu machen. Dazu Sushi-Reis abkochen und abkühlen lassen. Diesen zu einem ovalen Kopf und zwei länglichen Ohren formen. Den Reis dann komplett mit Nori umwickeln. Aus Wurst und Käse, Nase Augen, Ohren, Schleife und Hut-Elemente schneiden. Die Weihnachtsmütze habe ich aus einem Stück eingelegter, gehäuteter Paprika geschnitten. Diese Paprika ist wirklich intensiv rot und eignet sich super für solche roten Sachen.

Kompletter Inhalt:
  • Reis mit Nori umhüllt (Onigiri) für den Katzenkopf und Ohren
  • eingelegte rote Paprika für den Weihnachtsmütze
  • Rührei mit Erbsen
  • Lachsröllchen gefüllt mit Meerrettich
  • eine eingelegte Gurke
  • Salatgurke in Scheiben
  • eine Tomate
  • eine Peperoni
  • Karottenstreifen
  • Wust für Dekoelemente
  • Käse für Dekoelemete
  • Spagetti für den Katzenbart
  • Petersilie

Read more...

Christmas Parcel from Rumiko 2013


First, I have to apologise because I've posted nothing for almost two months. I just had a hangover and needed a break. During this time I've not cooked new things, I made ​​no Bento and have certainly not photographed. I just needed something rest and time for me.
Now the Christmas parcel from Rumiko reached me yesterday. So I want to report me back, to show you the things that Rumiko sent me. Many thanks Rumiko * v *

So now to the content:

The book "ずーっと ずっと だいすき だ よ" (eng. I'll always love you): This book I've wished from Rumiko, to read it with my daughter. It is about a boy and the friendship to his dog, even unto death and the time beyond. It's really sad. I chose this book at a time, as a good colleague lost her dog. Because this still lie ahead in the future with our dog, it is a good book to talk about the topic.

Cooking magazine of the cooking show of TV Asahi "おかずのクッキング": The focus is on New Years food, which will cooked in a Donabe (clay pot) or other pots.

New Year tea of the Japanese tea manufacturers Fukujuen: This is the can which is wrapped in the pink paper. Inside is Sencha to the topic of the zodiac horse. 2014 it is namely the year of the horse.

A two-colored Furoshiki (cloth for wrapping Bento): One side is green, the other side is red. I love this design.

A Shimekazari: This is a traditional New Year's decoration which will hung on the front door to keep the evil spirits away. Usually you will find this decoration in much larger versions (then it's called Shimenawa) at Shinto shrines.

Animal origami: I'll tinker this next week with my daughter.

Matcha powder: This I will probably use for baking or cooking.

Many thanks again to Rumiko. I was very happy about this parcel (*^▽^)/
______________________________________________________________________________________

Erst mal muss ich mich bei euch entschuldigen, dass ich seit fast zwei Monaten nichts mehr gepostet habe. Ich hatte einfach einen Durchhänger und musste mir erstmal eine Pause gönnen. In dieser Zeit habe ich nichts neues gekocht, keine Bento gemacht und erst recht nicht fotografiert. Ich brauchte einfach mal etwas Ruhe und Zeit für mich.
Nun habe ich gestern ein Weihnachtspaket von Rumiko erhalten. Dies wollte ich zum Anlass nehmen mich mal wieder zurück zu melden und die Sachen vorzustellen die mir Rumiko geschickt hat. Vielen lieben Dank Rumiko *v*

So nun zum Inhalt:

Das Buch "ずーっとずっとだいすきだよ" (dt. Ich hab dich so lieb!): Das habe ich mir von Rumiko gewünscht um es meiner Tochter vorzulesen. Es handelt über die Freundschaft eines Jungen zu seinem Hund, bis hin zum Tod und die Zeit danach. Es ist wirklich traurig. Dieses Buch habe ich mir zu einer Zeit ausgesucht als einer guten Kollegin ihr Hund gestorben ist. Da uns dieses auch irgendwann mal mit unserem Hund bevorstehen wird, ist es ein gutes Buch um dieses Thema zu schon mal vorab zu besprechen.

Kochheft der TV Asahi Kochshow "おかずのクッキング": Hier geht es um Neujahrsessen aus dem Donabe (Tontopf) und anderen Töpfen.

Neujahrs-Tee von dem japanischen Tee Hersteller Fukujuen: Das ist die mit rosa Papier verpackte, zugebundene Dose. Darin befindet sich Sencha zum Thema Tierkreiszeichen Pferd. 2014 ist nämlich das Jahr des Pferdes.

Ein zweifarbiges Furoshiki (Tuch um Bento einzuwickeln): Die eine Seite ist grün, die andere rot. Dieses Design mag ich total gerne.

Ein Shimekazari: Das ist eine traditionelle Neujahrsdekoration die an der Haustür aufgehängt wird um die bösen Geister fern zu halten. Üblicherweise findet man diese Dekoration in viel größer Ausführungen (dann Shimenawa genannt), an Shinto-Schreinen.

Tier Origami: Das werde ich nächste Woche gleich mal mit meiner Tochter basteln.

Matcha Pulver: Dieses werde ich wohl zum backen oder kochen verwenden.

Vielen lieben Dank noch mal an Rumiko. Ich habe mich wirklich sehr über dein Paket gefreut.

Read more...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP