Iroha - Japanisches Café und Patisserie in Frankfurt


Last, I was with my daughter in Frankfurt on tour and this time we made a little detour to the Japanese Café and Patisserie Iroha​​. About this I would like to tell you about today, because I think, this café fade completely next to the Japanese Patisserie Iimori. In addition, many people also doesn't know that there is a second Japanese patisserie in Frankfurt. Admittedly, this café is also a bit away from the downtown. It is a little east of the Zeil, near the Gallusanlage, but the way is definitely worth it. Definitely an insiders' tip! By the way, the Japanese Muji Store is not far away from the café.

By the way, the café offers between 12 - 19 o'clock a few hot dishes such as Gyūdon, Karē Raisu, fried rice, Teriyaki Don and Ramen, which are exclusively meals to take away (except Ramen!). Prices range from 8 - 11 Euro.

The selection here is not as big as in Iimori, but I'm much rather here. It's not quite as crowded and there are also many delicious French-Japanese cakes, tarts and petit fours. In addition, there are also several sundae and parfaits. Highly recommend is also the Matcha Latte or Azuki Latte (hot or cold), which you can optionally also get with cream, ice cream, kuromitsu or azuki beans. Priced, it is here also slightly cheaper than as Iimori. And they sell traditional Japanese tableware and accessories that you can find in the window left of the entrance. The staff speaks German, English and Japanese.

The ambience is simple but nice. Reminds me more of a lounge instead of a café. In the café area a pink wallpaper with Japanese patterns adorn the walls. The seating are exclusively big dark sofas with low tables. Has something from a cozy living room. Of course there is also the cake counter and the showcase with the Japanese tableware. In the next room, there is a bar area where you can sit, too. This room is held in red tones. In summer it is also quite nice, to sit at one of the tables in front of the café.
_____________________________________________________________________________________

Letztens war ich mit meiner Tochter in Frankfurt unterwegs und wir haben diesmal einen kleinen Abstecher zum japanischen Café und Patisserie Iroha gemacht. Über diese möchte ich euch heute auch berichten, denn ich finde, dieses Café geht etwas durch die japanische Patisserie Iimori unter. Außerdem wissen viele auch gar nicht, dass es noch eine zweite japanische Patisserie in Frankfurt gibt. Zugegeben liegt das Café auch etwas abseits vom ganzen Innenstadttrubel. Etwas östlich der Zeil, nähe der Gallusanlage, aber der Weg dahin lohnt sich allemal. Wirklich ein Geheimtipp! Übrigens ist auch der Muji Store nicht weit von dem Café entfernt.

Übrigens bietet dieses Café zwischen 12 - 19 Uhr auch ein paar warme Gerichte wie Gyūdon, Karē Raisu, gebratenen Reis, Teriyaki Don und Ramen an, die ausschließlich nur zum mitnehmen sind (außer Ramen!). Die Preise liegen da zwischen 8 - 11 Euro.

Die Auswahl ist hier zwar nicht so groß wie bei Iimori, aber ich gehe hier irgendwie lieber hin. Es ist nicht ganz so überfüllt und es gibt ebenfalls viele leckere französisch-japanische Kuchen, Torten und Petit Fours. Außerdem gibt es hier auch verschiedene Sundae (Eisbecher) und Parfaits. Sehr zu empfehlen auch der Matcha Latte oder der Azuki Latte (kalt oder warm), den man wahlweise auch mit Sahne, Eis, Kuromitsu oder Azuki Bohnen haben kann. Preislich ist es hier sogar auch etwas günstiger als wie bei Iimori. Und sie verkaufen noch traditionelles japanisches Geschirr und Accessoires die sich im Schaufenster links vom Eingang befinden. Das Personal spricht zwar Deutsch, aber auch Japanisch und Englisch.

Das Ambiente ist schlicht aber hübsch. Erinnert mich aber eher an eine Lounge anstatt eines Cafés. Im Café-Bereich schmücken rosa Tapete mit japanischen Mustern die Wände. Die Sitzgelegenheiten sind ausschließlich große dunkle Sofas mit niedrigen Tischen. Hat etwas vom gemütlichen Wohnzimmer. Natürlich befindet sich hier auch die Kuchentheke und das Schaufenster mit dem japanischen Geschirr. Im Nebenraum befindet sich noch ein Barbereich an dem man sich ebenfalls setzen kann. Dieser ist in rot Tönen gehalten. Im Sommer ist es auch ganz schön an einen der Tische vor dem Café platz zu nehmen.


Address / Adresse:
Café Iroha
Friedensstraße 6 -10
60311 Frankfurt
Opening Hours / Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:30 - 19:00, Sa 10:00 - 19:00, So 10:30 - 19:00
Homepage: www.iroha.de


Since we were here before the store opened, the staff was not quite ready with the cake counter. Nevertheless, it was no problem to take along some cakes and drinks.
We decided for a matcha latte and an azuki latte. Unfortunately, you couldn't see through the foam the pink color of the azuki latte. It somehow looks empty ;) When the cup would be transparent, you would see clearly the azuki beans on the bottom of the cup. I found both totaly delicious. But my daughter tasted her azuki latte good, too. The matcha latte costed 3,50 Euro and the azuki latte 3,80 Euro.
______________________________________________________________________________________

Da wir noch vor Ladenöffnung hier waren, war das Personal mit dem bestücken der Kuchentheke noch nicht ganz fertig. Trotzdem war es kein Problem Kuchen und Getränke mitzunehmen.
Wir haben uns dann einen Matcha Latte und einen Azuki Latte mitgenommen. Leider konnte man durch den Schaum die rosa Farbe des Azuki Latte nicht erkennen. Der Becher wirkt irgendwie leer ;)  Wäre der Becher aber durchsichtig gewesen hätte man jedenfalls auch die Azukibohnen auf dem Becherboden sehen können. Beides schmeckt mir jedenfalls superlecker. Aber auch meiner Tochter hat ihr Azuki Latte gut geschmeckt. Preislich liegt der Matcha Latte bei 3,50 Euro und der Azuki Latte bei 3,80 Euro.


Furthermore, we decided for a piece matcha strawberry cake and a raspberry tartlet. Both were a dream. As you can see, the cake consists of several layer sponge cake with matcha, cream and strawberries. As topping there is a matcha mousse and a half strawberry on the cake. The raspberry tartlet consisted of a shortcrust base, which was filled in the center with custard cream. On it the raspberries were attached.
______________________________________________________________________________________

Außerdem haben wir uns noch ein Stück Matcha-Erdbeer-Torte und ein Himbeer-Törtchen mitgenommen. Beides ein Traum. Wie man sehen kann, besteht das Tortenstück aus mehreren Schichten Matcha-Biskuite, Sahne und Erdbeeren. Als Topping befindet sich noch eine Matcha-Mousse-Nocke und eine halbe Erdbeere auf der Torte. Das Himbeertörtchen bestand aus einem Mürbeteigboden, der in der Mitte mit Vanillecreme gefüllt war, darauf waren dann die Himbeeren befestigt. 

Lucel  – (November 4, 2013 at 6:49 PM)  

wow, das sieht echt lecker aus
..ich hoffe, ich komme bald mal nach Frankfurt und kann das austesten :3

Mokiko  – (November 4, 2013 at 8:21 PM)  

@Lucel: Ja, das musst du unbedingt mal machen. Es lohnt sich auf alle Fälle.

Shirley Wong  – (November 5, 2013 at 4:27 PM)  

The raspberry tartlet!! looks absolutely amazing and delicious! drool~~

Mokiko  – (November 6, 2013 at 8:54 PM)  

Thank you for your comment Shirley.
Not only looks good, it was really delicious! Yummy :)

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP