About Origami, Washi and the difference between Yūzen and Chiyogami


Since I have purchased 2010 this lovely traditional Washi-Ningyō (和纸人形) from Chieko Yamamoto, I always wanted to make my own figures from Washi. Unfortunately, due to lack of time it has never worked. But now I've finally bought me several Japanese paper, which are suitable for the folding of origami.

"Origami" probably everyone knows. So is called the traditional Japanese art of folding paper. You can fold from a square of a sheet without scissors and glue many different figures. I always found it very fascinating *u*
For those who also want to fold Origami, but have no idea, I will explain here the difference between the paper types and terms. Of course, you can folding Origami with any other paper. But I find it is with Japanese paper and with the traditional Japanese patterns a lot more prettier and authentic. Soon I will introduce here a couple of self-made stuff from Washi.
___________________________________________________________________________________

Seit dem ich 2010 diese hübschen traditionellen Washi-Ningyō (和紙人形) bei Chieko Yamamoto erworben habe, wollte ich schon immer mal selber Figuren aus Washi machen. Leider hat es wegen Mangel an Zeit nie richtig geklappt. Jetzt habe ich mir aber endlich mal verschiedene Japanpapiere gekauft, die sich für das Origami basteln eignen. 

"Origami" ist wohl jedem ein Begriff. So nennt sich die traditionelle japanische Papierfaltkunst bei der aus einem quadratischen Papierbogen meist ohne Schere und Klebstoff Figuren gefaltet werden. Ich fand das schon immer sehr faszinierend *u* 
Für diejenigen unter euch, die auch gerne mal Origami basteln möchten, aber darüber noch nicht viel Ahnung haben, werde ich hier mal die unterschiede der Papierarten und Begriffe erläutern. Natürlich lassen sich Origami auch mit jedem anderen beliebigen Papier herstellen. Ich finde es mit Japanpapier und den traditionellen japanischen Mustern allerdings um einiges hübscher und authentischer. Demnächst werde ich hier auch ein paar selbst gemachte Sachen aus Washi vorstellen.


"Washi" describes generally Japanese handmade ​​paper. It is used very often in the traditional Japanese art, but it is also well suited for origami. Washi has a high quality and is usually a little harder than our normal paper. Usually, you can still recognize clearly the fibers in the paper. Washi can be made from a various plants which growing in Japan, such as gampi tree, mitsumata or the paper mulberry. But also Washi made from rice, bamboo, wheat, or hemp is possible. There is really a huge variety and quality of washi. A list of the different Washi you find on Wikipedia. A great article about the production of Washi I've found here (articel in German).

The pattern on the origami paper above is called "Chiyogami (千代 纸)", which translated means "colored paper". It shows traditional woodblock printing patterns with repetitive designs. Previously, this pattern was stamped with a wooden stamp by hand. But today this is done by machine.

Also the term "Yūzen (友禅)" is found very often in conjunction with origami paper. It also describes the design or pattern of the paper. Yūzen patterns were originally developed for the textile industry for the production of kimono fabric in Kyoto. These patterns are much more complex and more elegant than Chiyogami and often contain elements of gold.

Although the terms "Yūzen" and "Chiyogami" have a other origin, they will used now as the same designation of origami paper. Yūzen or Chiyogami paper will also used often for decoration of boxes, tins or other like this.
___________________________________________________________________________________

Als "Washi" bezeichnet man allgemein japanisches, handgeschöpftes Papier. Es findet viel Verwendung in der traditionellen japanischen Kunst, aber auch für Origami ist es bestens geeignet. Washi hat eine hohe Qualität und ist meist etwas härter als unser normales Papier. Auch kann man meist noch deutlich die Fasern im Papier erkennen. Washi kann aus verschiednen Pflanzen geschöpft werden die in Japan wachsen wie z.B. der Gampi Baum, Mitsumata Strauch oder der Papier-Maulbeere. Aber auch Washi aus Reis, Bambus, Weizen oder Hanf ist möglich. Es gibt wirklich eine riesige Vielfalt und Qualität an Washi. Eine Liste der verschiedenen Washi findet ihr z.B. auf Wikipedia. Einen tollen Artikel über die Herstellung von Washi habe ich hier gefunden.

Das Muster auf dem Origami-Papier oben nennt sich "Chiyogami (千代紙)", was übersetzt soviel wie "Buntpapier" heißt. Es zeigt traditionelle Holzschnittmuster die sich im Design immer wiederholen. Früher wurden diese Muster mit einem hölzernen Stempel per Hand gestempelt. Heutzutage wird dies aber maschinell gemacht.

Auch die Bezeichnung "Yūzen (友禅)" findet man sehr oft in Verbindung mit Origami Papier. Es beschreibt auch wieder das Design bzw. das Muster des Papiers. Yūzen Muster wurden ursprünglich für die Textilindustrie in Kyoto zur Herstellung von Kimonostoff entwickelt. Diese Muster sind um einiges aufwändiger und eleganter als Chiyogami und enthalten oftmals auch Goldelemente.

Die Begriffe "Yūzen" und "Chiyogami" haben zwar einen anderen Ursprung, werden heutzutage aber sinngleich als Bezeichnung für Origami-Papier verwendet. Yūzen bzw. Chiyogami Papier wird übrigens auch gerne zum verzieren von Schachteln, Dosen oder ähnliches verwendet.


This Washi Chiyogami is from the company "Daiyo" and feels very smooth. The front side was printed with Chiyogami pattern by machine, which makes the price a bit cheaper. The back side of origami paper is mostly white. But there are also completely colored origami paper.
___________________________________________________________________________________

Dieses Washi Chiyogami ist von der Firma "Daiyo" und fühlt sich sehr glatt an. Die Vorderseite wurde maschinell mit Chiyogami Muster bedruckt, dadurch ist es auch etwas preiswerter. Die Rückseite ist bei Origami-Papier meist weiß. Es gibt aber auch durchgefärbtes Origami-Papier.


This Washi is a bit more high-grade and solid. It has a coarser structure and already feels almost like fabric.
___________________________________________________________________________________

Dieses Washi hier ist schon etwas hochwertiger und fester. Es hat eine gröbere Struktur und fühlt sich schon fast an wie Stoff.


But also origami paper with structure I find very pretty. The black paper on the picture below is Japanese "crepe washi" (chirimen-washi, ちりめんし和紙) and is very similar to our crepe paper. It is for example used for the hair of Washi-Ningyō.

A nice selection of origami paper, washi sheets and textured paper you find in many different colors and sizes from 4 x 4 cm to 35 x 35 cm for example on Miyabi or Viereck Verlag. Commonly used sizes for origami are usually 10 x 10 cm or 15 x 15 cm.

You see, there are actually many different types of washi and origami paper, so you have really spoiled for choice ;)
___________________________________________________________________________________

Aber auch Origami Papier mit Struktur finde ich sehr hübsch. Das schwarze Papier unten ist japanisches "Krepp-Washi" (Chirimen-Washi, ちりめんし和紙) und ähnelt sehr stark unserem Krepp-Papier. Es wird z.B. für die Haare der Washi-Ningyō verwendet.

Eine schöne Auswahl an Origami-Papier, Bögen aus Washi sowie strukturiertes Papier findet ihr in vielen unterschiedlichen Farben und Größen von 4 x 4 cm bis 35 x 35 cm z.b. bei Miyabi oder beim Viereck Verlag. Gängig verwendete Größen zum falten von Origami sind meist 10 x 10 cm und 15 x 15 cm.

Ihr seht, es gibt wirklich viele verschiedene Arten Washi und Origami-Papier, da habt ihr wirklich die Qual der Wahl ;)

Jacqueline Bier  – (July 23, 2012 at 9:03 AM)  

Ich habe mir noch nie so viele Gedanken über Origami Papiersorten gemacht. Danke für deinen Beitrag =) Gefaltet habe ich schon wirklich lange nicht mehr. Vielleicht sollte ich mal wieder damit anfangen. Bälle haben mir immer sehr viel Spaß gemacht.

An dieser Stelle möchte ich dir noch den "Liebster Blog" Award überreichen:
http://lilys-kleine-hobbykiste.blogspot.de/2012/07/liebster-blog-award-danke-danii.html

Liebe Grüße
Lily

Mokiko  – (August 3, 2012 at 11:28 AM)  

Das freut mich sehr das dir mein Blog so gut gefällt und du mir den "Liebsten Blog" Award verliehen hast. Vielen lieben Dank dafür, Jacqueline :)

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP