Taiyaki / 鯛焼き


Today I post the recipe for Taiyaki, which translated means "baked sea bream".
Taiyaki are a type of fish-shaped waffles. You need a taiyaki iron if you want to make them. In Japan they are very popular. You can found them in supermarkets, but also at different festivals as well as on street booths. It is not known how these pastry get this typical fish-shape. I found it to this time of year in any case very suitable ^-^

Taiyaki I bake meanwhile much rather than German waffles, because the batter is not so greasy.
Certainly, anko i not a must. You can fill the taiyaki with what you want, such as chocolate-cream, pudding, jam, but also  cheese or sausages are very popular. Even the okonomiyaki filling and much more filling sorts are very popular in Japan, see here (jap.)

As you can see below on the picture, I have baked my taiyaki on a ceran stove. This works very well and without problems. They will even uniformly brown, what I had not really thought before. On a induction stove the iron works not.

The taiyaki I made by the recipe from Cooking with dog. However, I must change the indication of quantity before I made perfect taiyaki. Otherwise they get very fast and easy to prepare.

Makes approx. 8 pieces:
  • 200g Flour
  • 2 1/2 tsp Baking Powder
  • 70g Sugar
  • 2 Eggs
  • 240ml Water
  • 200g Anko
______________________________________________________________________________________

Heute gibt es das Rezept zu Taiyaki, was Übersetzt soviel wie "Meerbrassengebäck"bedeutet.
Taiyaki sind eine Art Waffeln in Fischform. Man kommt nicht drumherum ein Taiyaki-Eisen zu kaufen wenn man sie machen möchte. In Japan ist dieses Gebäck sehr populär. Man findet es in Supermärkten, aber auch auf verschiedenen Festen wird es an Straßenständen verkauft. Wie dieses Gebäck allerdings seine "Fischform" erhalten hat ist aber ungewiss.
Ich finde sie zu dieser Jahreszeit jedenfalls sehr passend ^-^

Taiyaki backe ich mittlerweile viel lieber wie Deutsche Waffeln, da der Teig nicht so fettig ist.
Anko ist natürlich kein Muss. Ihr könnt die Taiyaki füllen mit was ihr möchtet, wie z.B. Schoko-Creme, Pudding, Marmelade, aber auch herzafte Füllungen wie Käse oder Würstchen sind möglich. Sogar die Variante mit Okonomiyakifüllung scheint sehr angesagt zu sein, schaut hier (jap.)

Wie ihr auf den Bildern unten sehen könnt, habe ich meine Taiyaki auf einem Ceranherd gebacken. Das funktioniert sehr gut und ohne Probleme. Die Taiyaki werden sogar gleichmäßig braun, was ich vorher wirklich nicht gedacht hätte. Auf einem Induktionskochfeld funktioniert die Pfanne allerdings nicht.

Die Taiyaki habe ich nach dem Rezept von Cooking with dog gemacht. Habe allerdings die Zutaten etwas ändern müssen bis sie bei mir perfekt geworden sind. Sie gehen sonst schnell und recht einfach in der Zubereitung.

Ergibt ca. 8 Stück:
  • 200 g Mehl
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 70g Zucker
  • 2 Eier
  • 240 ml Wasser
  • 200g Anko
1. Mix the flour with baking powder and sugar. Add the eggs and water to the flour and stir very quick to a smooth batter without lumps.
________________________________________________________
1. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker vermischen. Die Eier und das Wasser dazugeben und zügig zu einem glatten Teig verrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

2. Put the taiyaki iron on the ceran stove or gas cooker and heat up on medium heat. Please don't heat to hot, otherwise the batter burns to fast and the rest of batter inside is still raw!
________________________________________________________
2. Das Taiyaki auf die Herdplatte oder Gasflamme legen und auf Mittlerer Stufe erhitzen. Bitte nicht zu heiß werden lassen, sonst brennt der Teig gleich an und der restliche Teig ist noch roh!

3. Open the iron and brush with some oil. Fill in the lower side the moulds with batter until the fish is completely covered.
______________________________________________________
3. Das Eisen aufklappen, mit etwas Öl einpinseln und auf der unteren Seite in die Mulden Teig füllen bis der Fisch komplett bedeckt ist.



4. When the batter is slightly firm, fill something anko or any other filling in the middle of the batter.
_______________________________________________________
4. Wenn der Teig etwas gestockt ist, nun das Anko oder andere beliebige Füllung mittig auf dem Teig verteilen.



5. The filling immediately pour over with some batter, ...
________________________________________________________
5. Die Füllung sofort mit etwas Teig übergießen, ...





6. Close the iron and turn on the other side and bake until ready. Bake the taiyaki until they get golden brown. Turn the teriyaki iron from time to time.
________________________________________________________
6. das Eisen schließen, umdrehen und auf der anderen Seite weiter backen. Die Taiyaki solange backen, bis sie eine goldbraune Farbe erhalten, ggf. das Eisen immer mal wieder wenden.

7. Take the finished teriyaki from the iron. Cut the edge with a knife and serve hot or cold.
_______________________________________________________
7. Die fertigen Taiyaki aus der Form nehmen, den Rand mit einem Messer abschneiden und heiß oder kalt servieren.





Incidentally, there are also white taiyaki. These are made of rice flour that is used to make mochi or made of tapioca flour. This taiyaki are not as crisp as the golden brown version, but have a mochi-like consistency.
______________________________________________________________________________________
Übrigens gibt es auch  weiße Taiyaki. Diese werden aus Reismehl das man zur Mochi-Herstellung verwendet oder Tapiokamehl gemacht. Diese Taiyaki sind natürlich nicht so knusprig wie die golbraune Version, sondern haben eine Mochi ähnliche Konsistenz.

Marichan  – (October 21, 2011 at 5:52 AM)  

Mit so einem Taiyaki-Eisen liebäugel ich ja schon lange. Ich sollte mir wirklich mal einen Ruck geben.
Deine sehen sehr lecker aus. Schön fluffig mit der perfekten Bräune.

kim-oh-no  – (October 22, 2011 at 9:01 PM)  

Die sehen ja lecker aus.
Wo kann man denn so ein Taiyaki-eisen käuflich erwerben?

Mokiko (Bohnenhase)  – (October 24, 2011 at 2:53 PM)  

@Marichan: Danke :) Habe einige Versuche gebraucht damit sie so perfekt werden. Denke auf Gas ist das bestimmt um einiges einfacher.

@kim-oh-no: Vielen Dank für dein Kommentar. Ich habe auch lange überlegt mir ein Taiyaki Eisen zu kaufen, aber da man es meist nur auf Ebay aus dem Ausland bekommt habe ich mich mit dem Kauf immer zurückgehalten. Im letzen New York Urlaub habe ich in einem japanischen Laden dann dieses Eisen entdeckt und musste es einfach mitnehmen. Es hat dort nur $15 gekostet! Im Internet sind sie inkl. Versand doch etwas teurer.

Mangakania  – (February 26, 2013 at 10:10 AM)  

Hi Bohnenhase, ich finde deine Seite echt klasse *-* Bin schon seit einer Weile dabei, die Rezepte durch zu probieren und muss sagen, dass sie wirklich klasse sind! Mein Taiyaki-Waffeleisen ist gerade auf dem Weg, dann werde ich dieses Rezept umgehend ausprobieren. Kennst du möglicherweise auch ein Rezept für die "Kasutato" Füllung (also Vanille-creme)?

Mokiko  – (March 2, 2013 at 11:24 AM)  

Sorry, Mangakania das ich erst jetzt dir zurück schreiben kann. Ich habe ein schönes Rezept für Vanillecreme, das ich extra für dich versuche nächste Woche zu posten. Hoffe du kannst noch so lange darauf warten :)

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP