Mushi Pan with Raspberry Butter / 蒸しパン


Mushi Pan means "steamed bread" and are in principle like muffins, but they are just steamed.
I've tried different recipes and each time they are failed me. 
After some time I found the recipe from La Fuji Mama. The preparation is easy and so far they have always succeeded. The Mushi Pan are very fluffy and juicy ^-^
You can also add other ingredients such as fruits, vegetables, nuts or bacon for sweet or savory Mushi Pan.
______________________________________________________________________________________

Mushi Pan bedeutet "gedämpftes Brot" und sind im Prinzip her wie Muffins, nur das sie halt gedämpft werden.
Ich habe schon verschiedene Rezepte probiert und jedes mal sind sie mir misslungen. Nach einiger Zeit habe ich dann das Rezept von La Fuji Mama gefunden. Die Zubereitung ist kinderleicht und bis jetzt sind sie immer gelungen. Die Mushi Pan werden sehr fluffig und saftig ^-^
Ihr könnt natürlich auch weitere Zutaten wie Obst, Gemüse, Nüsse oder Speck für süße oder herzhafte Mushi Pan hinzufügen.


The best steamed result I reach in a wok. You may also steaming it in a Mushiki. Who use paper moulds for steaming should use additional small ramekins (see picture). It is important that lid during the steaming don't take off, otherwise they collapse.
_________________________________________________________

Am besten gelingen die Mushi Pan mir immer im Wok. Wer zum dämpfen einen Mushiki hat kann auch diesen verwenden. Wer Papierförmchen verwendet sollte diese zusätzlich noch in kleine Auflaufförmchen setzen (siehe Bild). Wichtig ist den Deckel währen des Dämpfens nicht abzunehmen, sonst fallen sie zusammen.


Recipe yields 8 pieces:
  • 150g flour
  • 2 eggs
  • 3 tbsp sugar
  • 3 tbsp condensed milk
  • 2 tbsp milk
  • 2 tbsp oil
  • 1 tsp vanilla extract
  • 2 1/2 tsp baking powder
For the Raspberry Butter:
  • 120g butter
  • 20g powdered sugar
  • 80g rasperries
1. In a steamed pot bring 1 liter water to boil.

2. Mix in a bowl the eggs with sugar, conduced milk, milk, oil, vanilla extract to a smooth batter.

3. Mix the flour with the baking powder in a new bowl. Now give the flour gradually to the egg mixture and mix well to a smooth batter.

4. Now fill each muffin cup with the batter. Set the ramekins in the steamer, cover it with a lid and steam over high heat for 15 minutes. Check after the time with a wooden stick if the Mushi Pan is ready, otherwise steam it for another 5 minutes. 

5. In the meantime you can make the raspberry butter. Heat the butter in a microwave just as they will become liquid. Mince the raspberries in a blender. Alternative mash it with a fork and mix the fruits with powdered sugar and the butter. Give the finish raspberry butter for the rest of the time in the refrigerator or freezer. 
____________________________________________________________________________________

Rezept ergibt 8 Stück:
  • 150g Mehl
  • 2 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Kondensmilch
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Vanille Aroma
  • 2 1/2 TL Backpulver
Für die Himbeerbutter braucht ihr:
  • 120g Butter
  • 20g Puderzucker
  • 80g Himbeeren
1. In einem Topf mit Dämpfeinsatz 1 Liter Wasser zum kochen bringen.

2. In einer Schüssel die Eier, Zucker, Kondensmilch, Milch, Öl und Vanille Aroma mit einem Rührgerät zu einer glatten Masse verrühren.

3. Das Mehl mit dem Backpulver in einer neuen Schüssel vermischen. Nun nach und nach das Mehl zu der Ei-Masse geben und mit dem Rührgerät wieder zu einem glatten Teig verrühren.

4. Nun den Teig auf 8 Muffin Förmchen verteilen. Die Förmchen in den Dämpfeinsatz setzen, Deckel drauf und für 15 Minuten bei hoher Hitze dämpfen. Mit einem Holzspieß prüfen ob die Mushi Pan fertig sind, ansonsten noch weitere fünf Minuten dämpfen.

5. In der Zwischenzeit könnt ihr die Himbeerbutter machen. Dafür die Butter in der Mikrowelle gerade so erhitzen das sie flüssig wird. Die Himbeeren in einem Mixer zerkleinern, alternativ mit einer Gabel zerdrücken und mit der Butter und dem Puderzucker zu verrühren. Die Himbeerbutter kann jetzt eventuell noch leicht flüssig sein, stellt sie einfach für 15 Minuten in den Kühlschrank dann wird sie wieder fest.

Danii  – (September 22, 2011 at 10:33 PM)  

Die sehen ja einfach lecker aus, so richtig zum rein beißen. LG

Liliep  – (September 23, 2011 at 4:04 PM)  

Hmmm. Es ist wirklich super lecker und gleich gelungen. Für den Lacher hab ich gesorgt, weil ich so intelligent war und Papiermuffinformen genommen habe :D Sind aber trotzdem was geworden. Danke für das super Rezept.

Ty  – (September 26, 2011 at 10:29 PM)  

Woaaaah lecker *___* die sehen toll aus. Du machst so wahnsinnig schöne Fotos...

Ich hab dir übrigens auf meinem Blog "The Lovely Life" einen Award verliehen ♥

melonpan  – (October 10, 2011 at 7:25 AM)  

wow die sehen ja total lecker aus

verstaubt ♥  – (October 20, 2011 at 9:36 PM)  

Omg essieht so lecker aus, ich sterbe Q__Q

Sharalis  – (April 22, 2012 at 10:17 PM)  

Sehr sehr lecker, ebend nachge"dämpft". Ich habe allerdings Erdbeerbutter gemacht <3

Ich darf nur meine Formen nicht so voll machen, bei mir kommen immer weniger raus als angegeben xD

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP