Bento #15: Happy New Year!


Well, today it is again so far, another year is behind us. How fast it's gone over. It seems to me the time runs always faster, the older I get. Do you feel the same?

At first I would like to thank you for diligent visiting, reading and commenting on my blog! I certainly hope that next year it will be stay so, too ;) I'm looking forward to next year with you :D

The last Bento for this year is of its content not very extensive and serves more as a collage on the theme New Year. For this I have used rice as a base and placed a sheet of nori on it. From cheese, radish, cucumber and apple I've cut out different elements and the lower part I have decorated with broccoli and furikake. For the fireworks I used sugar decoration.
______________________________________________________________________________________

So, heute ist es wieder mal soweit, ein weiteres Jahr liegt hinter uns. Wie schnell es doch vorbei gegangen ist. Mir kommt es auch so vor als vergeht die Zeit immer schneller, um so älter ich werde. Geht euch das auch so?

Ich möchte mich bei euch zuerst auch noch mal für das fleißige vorbeischauen, lesen und kommentieren auf meinem Blog recht herzlich bedanken! Ich hoffe natürlich das es nächstes Jahr genauso sein wird ;) Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf das kommende Jahr mit euch :D

Das letzte Bento für dieses Jahr ist von seinem Inhalt nicht sehr umfangreich und dient eher als Collage zum Thema Neujahr. Dazu habe ich Reis als Untergrund verwendet und ein Blatt Nori darauf gelegt. Aus Käse, Rettich, Gurke und Apfel habe ich verschiedene Elemente ausgestochen und den unteren Teil mit Brokkoli und Furikake dekoriert. Für das Feuerwerk habe ich Zuckerdekor verwendet.

In this sense, I wish you a Happy New Year, good luck and much health!
In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Glück, Erfolg und vor allen viel Gesundheit!
Akemashite omedetou gozaimasu! 明けましておめでとうございます!

Read more...

Ōmisoka, Japanese New Year's Eve


Ōmisoka is called the 31th December and is the second most important day in the Japanese year. But they celebrate not the New Year's Eve as ours, but is rather a peaceful celebration like Christmas for us.
On New Year's Eve the houses and apartments are cleaned. That is to symbolically expel evil spirits, to start with the best of luck in the new year. Then the houses will decorated for the next day with beautiful pine twigs, flowers, kadomatsu and kagami mochi. Traditionally on this day will prepared Osechi for the new year, but many Japanese buy them now, too.

Kadomatsu

Last traditional meal on this day is Toshikoshi-Soba. This custom has also a meaning, and should because of the long noodles indicate the basis for a long life.
After dinner, most Japanese make a pilgrimage to Buddhist temples, where there ring their bells 108 times to bring the old year to an end. This tradition is called Joya no Kane and means "bell rings on new year eve's night". So the 108 sins of the people are displaced.

Just before the turn of the year the feast "Bōnenkai" takes place. It's a feast where friends or colleagues sit together and let the old year pass in review. Usually flows on this feast much alcohol. This literally means "forget the year gathering". 
______________________________________________________________________________________

Kagami Mochi
Ōmisoka nennt sich der 31.12. und ist der zweitwichtigste Tag im japanischen Jahr. Es wird dort nicht wie bei uns an Silvester gefeiert, sondern ist eher eine besinnliche Feier wie Weihnachten bei uns. Am Silvesterabend werden die Häuser und Wohnungen gereinigt. Das soll symbolisch die bösen Geister vertreiben, um mit viel Glück ins neue Jahr zu starten. Danach werden die Häuser für den nächsten Tag schön mit Kiefernzweigen, Blüten Kadomatsu und Kagami Mochi geschmückt. Traditionell werden an diesem Tag auch Osechi für das Neujahr vorbereitet, wobei viele Japaner diese mittlerweile auch kaufen.

Letztes traditionelles Essen an diesem Tag ist Toshikoshi-Soba. Dieser Brauch hat natürlich auch wieder eine Bedeutung und soll aufgrund der langen Nudeln auf ein langes Leben hindeuten.
Nach dem Abendessen pilgern die meisten Japaner dann zu den Buddhistischen Tempeln, die mit 108 Glockenschläge das alte Jahr ausläuten bzw. das neue Jahr einläuten. Diese Tradition nennt sich Joya no Kane was "Glocken läuten zur Neujahrsnacht"bedeutet. So sollen die 108 Sünden des Menschen vertrieben werden.

Kurz vor dem Jahreswechsel findet noch das Fest "Bōnenkai" statt.  Das ist ein Fest bei der Kollegen oder Freunde beisammen sitzen und das alte Jahr Revue passieren lassen. Dabei fließt meist viel Alkohol. Wörtlich übersetzt heißt es "Feier zum Vergessen des Jahres“.

Pictures by Katorisi, Midorisyu and Ignis

Read more...

Japanese Christmas Cake / クリスマスケーキ


Naturally I will you not withhold my Japanese Christmas Cake of this year. It will be festively decorated with whipped cream and strawberries. I think it's a really nice custom.
You're wondering why the cake will be decorated with strawberries this time of the year? Quite simply, in December already starts in Japan the strawberry season. The most Japanese buy the Christmas Cake and bake it not themselves.

Well, I've dared to make this sweet calorie bomb. It is not so hard ;) In the video of Cooking with dog is well shown how to make the cake yourself. However, the sponge is failed me like the method of the video, so I made it according to the method of my mother. For this recipe you need a baking pan with 18 cm diameter.
______________________________________________________________________________________

Natürlich möchte ich euch meine diesjährige Japanische Weihnachtstorte nicht vorenthalten. Sie wird mit Sahne und Erdbeeren weihnachtlich dekoriert. Ich finde es einen wirklich schönen Brauch.
Ihr fragt euch sicher warum die Torte um diese Jahreszeit mit Erdbeeren dekoriert wird? Ganz einfach, im Dezember fängt in Japan schon die Erdbeersaison an. Die meisten Japaner kaufen übrigens die Torte und backen sie nicht selber.

Na ja, ich habe mich mal ran getraut und die süße Kalorienbombe selber gemacht. So schwer war das gar nicht ;) Im Cooking with dog Video wird gut gezeigt wie man sie selber machen kann. Allerdings ist mir der Biskuit nicht nach der Methode wie im Video gelungen und ich habe ihn nach der Methode meiner Mutter gemacht. Für dieses Rezept solltet ihr eine Springform mit 18 cm Durchmesser verwenden.

Recipe for a Christmas cake / Rezept für eine Weihnachtstorte:

Biscuit:
  • 3 eggs (separate!) / 3 Eier (trennen!)
  • 90g sugar / 90g Zucker
  • 90g flour / 90g Mehl
  • 2 tbsp milk / 2 EL Milch
  • 3 tsp baking soda / 3 TL Backpulver
Sirup:
  • 3 tbsp hot Water / 3 EL heißes Wasser
  • 2 tbsp sugar / 2 EL Zucker
  • optional fruit brandy / optional Kirsch Obstler
Dekoration:
  • 600ml cream / 400ml Sahne
  • 1 pack vanilla sugar / 1 Packung Vanillezucker 
  • optional whipping cream stiff / optional Sahnesteif
  • 500g strawberries / 500g Erdbeeren
  • powdered sugar / Puderzucker
  • optional Christmas ornaments / optional Weihnachtsdeko

1. Coat a baking pan (18 cm in diameter) with baking paper. Optionally, you can grease the sides. But works for my without grease.
_________________________________________________________

1. Die Springform (18 cm Durchmesser!) mit Backpapier auslegen. Optional könnt ihr noch die Seiten einfetten. Gelingt bei mir aber auch immer ohne einfetten.



2. For the sponge first separate the eggs. In a bowl beat the egg whites until stiff. Stir the egg yolks in a new bowl with sugar and milk until frothy. Then seven the flour with the baking soda in the mixture and stir again well with a hand mixer. Finally, carefully fold the beaten egg white with a whisk into the mixture.
_________________________________________________________

2. Für den Biskuit zuerst die Eier trennen. In einer Schüssel das Eiweiß steif schlagen. In einer neuen Schüssel die Eigelb mit Zucker und Milch schaumig rühren, anschließend das Mehl mit dem Backpulver in die Masse sieben und nochmals mit einem Mixer unterrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Masse heben.

3. Pour batter in the baking pan an bake at 180°C on the middle shelf for 25 minutes. The finish sponge then leave to cool in the switched-off oven.
_________________________________________________________

3. Den Teig in die Springform füllen und bei 180°C für 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Den fertigen Biskuit anschließend im ausgeschalteten Backofen erkalten lassen.



4. The cooled sponge cut in the middle. Tip: Make the sponge best a day before, you can then cut it better.
Mix the ingredients for the syrup and brush each side of the sponge with it.
_________________________________________________________

4. Den erkalteten Biskuit in der Mitte aufschneiden. Kleiner Tipp: Den Biskuit am besten einen Tag vorher backen, er lässt sich dann besser aufschneiden. Die Zutaten für den Sirup mischen und jeweils die Oberseite des Biskuits damit einpinseln.

5. Fill the cream in a bowl and whip it with the vanilla sugar and the whipping cream stiff until stiff. Spread one side of the sponge with the cream and coat with some of the strawberries. Spread over this again a layer cream.
_________________________________________________________

5. Die Sahne in eine Schüssel füllen und mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Die eine Seite des Biskuit mit der Sahne bestreichen und mit ein Teil der Erdbeeren belegen. Darüber noch mal eine Schicht Sahne streichen.

6. Put the other part of the sponge of the strawberry-cream ...
_________________________________________________________

6. Den anderen Teil des Biskuits auf die Erdbeere Sahne legen ...







7. ... and cover the cake completely with the whipped cream. Now you can
decorate the cake with the remaining whipped cream, the remaining strawberries and the Christmas ornaments.
__________________________________________________________

7. ... und die Torte mit der restlichen Sahne bestreichen bis er rundum bedeckt ist. Nun könnt ihr die Torte mit der restlichen Sahne verzieren und mit den restlichen Erdbeeren und mit der Weihnachtsdeko dekorieren.


I wish you all a Merry Christmas and happy holidays.
Ich wünsche Euch allen Frohe Weihnachten und schöne Festtage.
Merī Kurisumasu メリークリスマス

Read more...

Merī Kurisumasu, Christmas in Japan


The 24th December is in Japan not an official holiday. Christmas is in Japan not so important as in our country, because the most people there are Buddhist or Shinto. Some traditions like Christmas decorations, Christmas tree, Christmas carols, presents, etc. was taken long time ago by the United States. In fact, for Japanese is the one week later happening New Year festival the most important festival of the year. Christmas is not necessarily a family feast, but rather a great "Festival of Love" for young people and pair of lovers which exchange gifts or spend the time with friends.

Children get in the morning of the 25th December mostly a present from her parents. Instead of taking over of the American Santa Claus, the Japanese have sought someone from their own traditions with similar characteristics. So the gifts will be brought of "Hoteiosho", an ancient Japanese deity. He was originally one of the seven gods of good fortune. He appears at night and leaves gifts at the bed, under the pillow or in a sock of children.

In Japan doesn't exist traditional food for Christmas. Many people going out for a meal or cook something with chicken, because it is believed that this is the typical Christmas food in Europe or America. So it is not unusual that many people buy their Christmas food on this day by Kentucky Fried Chicken.

I think the white Christmas Cake it's a beautiful Japanese tradition. It will festively decorated with whipped cream and strawberries. More about my Christmas Cake you can see here on my blog on 25th December.
______________________________________________________________________________________

Der 24.12. ist in Japan kein offizieller Feiertag. Weihnachten spielt in Japan keine so große Rolle wie bei uns, da die meisten Leute dort Buddhisten oder Shintoisten sind. Verschiedene Bräuche wie, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsbaum, Weihnachts- lieder, Geschenke usw. wurde vor langer Zeit von Amerika übernommen. Für Japaner ist nämlich das eine Woche später stattfindende Neujahrsfest das wichtigste Fest des Jahres. Weihnachten ist auch nicht unbedingt ein Familienfeiertag, sondern viel mehr ein großes "Fest der Liebe" für junge Leute und Liebespaare die Geschenke austauschen oder den Tag mit Freunden verbringen.

Kinder bekommen am Morgen des 25. Dezember aber trotzdem meist ein Geschenke von ihren Eltern. Statt der Übernahme des amerikanischen Santa Claus,  haben sich die Japaner aus ihrer eigenen Tradition jemanden mit ähnlichen Eigenschaften gesucht. So werden die Geschenke für die Kinder vom "Hoteiosho", einer alten japanischen Gottheit gebracht. Er war ursprünglich einer der sieben Götter des Glücks. Er erscheint in der Nacht und hinterlässt die Geschenke am Bett, unter dem Kissen oder in einem Strumpf der Kinder.

Traditionelles Essen gibt es zu Weihnachte in Japan nicht. Viele Leute gehen essen oder kochen was mit Hühnchen, da man glaubt dies sei das typische Weihnachtsessen in Europa und Amerika. So ist es auch nicht ungewöhnlich das viele Japaner an diesem Tag ihr Essen bei Kentucky Fried Chicken kaufen.

Eine schöne japanische Tradition ist wie ich finde, die weiße Weihnachtstorte, die mit Sahne und Erdbeeren weihnachtlich dekoriert wird. Mehr zu meiner Weihnachtstorte könnt ihr am 25. Dezember hier sehen.


In this sense I wish you all a Merry Christmas and happy holidays.
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen Frohe Weihnachten und schöne Festtage.
Merī Kurisumasu メリークリスマス

Read more...

Bento #14: Santa and the Christmas Tree


I was busy the whole December to prepare Bento to the topic of Christmas. This will now be my last Christmas bento for this year. But on Christmas I still have planned a very special post for you. You can be surprised ;)

Now we come to the bento. As background for the Christmas tree I used rice and black sesame. The Christmas tree was made of sugar snaps. In between I used goat cheese for the snow, corn as a candle and red pepper as a garland. The top of the tree is made of physalis and a cheese star.
The idea for Santa Claus is from Happy Little Bento. For this I have colored a boiled egg in red food coloring. Eyes and mouth I punched out of nori and the white elements are made of goat cheese. The hat is made from a piece of red pepper. Santa got two arms from food picks. Other supplements are salad, broccoli, tofu puffs, radish, peas, physalis and bacon with beans.

Added to What's for Lunch at Wednesday, Week 82.
______________________________________________________________________________________

Ich habe mich nun den ganzen Dezember mit Bento zum Thema Weihnachten beschäftigt. Dies wird nun mein letztes Weihnachtsbento für dieses Jahr sein. Aber für Weihnachten habe ich noch einen ganz besonderen Post für euch geplant. Lasst euch mal überraschen ;)

Kommen wir mal zum Bento. Als Untergrund für den Tannenbaum habe ich Reis und schwarzen Sesam verwendet. Der Tannenbaum ist aus Zuckerschoten. Dazwischen habe ich für den Schnee Ziegenkäse verwendet, Mais als Kerzen und Paprikastreifen als Girlande. Die Baumspitze besteht aus Physalis und einem Käsestern.
Die Idee für den Weihnachtsmann habe ich von Happy Little Bento. Dafür habe ich ein gekochtes Ei in etwas Wasser mit roter Lebensmittelfarbe gefärbt, Augen und Mund aus Nori gestanzt und die weißen Elemente aus Ziegenkäse gestochen. Der Hut ist aus ein Stück Paprika. Als besonderen Hingucker hat der Weihnachtsmann Arme aus Food Picks bekommen.
Weitere Beilagen sind Salat, Brokkoli, Tofu Puff, Radieschen, Erbsen, Phisalis und Speckbohnen.

Dieses Bento habe ich bei What's for Lunch at Wednesday, Week 82 hinzugefügt.

Read more...

Bento #13: Santa Claus Onigiri


In my Christmas bento today you see two funny onigiri, which dressed up as Santa Claus.

The onigiri I have formed from rice into triangles and wrapped it with a piece of nori. Eyes and mouth I have punched out of a piece of konbu. For the hat I used pepper which I fixed with food picks. The white edge of the hat is made of goat cheese.
Other supplements are an apple in the form of a leaf, chicken nuggets, broccoli, tomato, sausage, chocolate and a snowflake made of goat cheese.
______________________________________________________________________________________

In meinem heutigen Bento zum Thema Weihnachten befinden sich zwei lustige Onigiri die sich als Weihnachtsmann verkleidet haben.

Die Onigiri habe ich aus Reis zu Dreiecken geformt und mit ein Stück Nori umwickelt. Augen und Mund habe ich aus Konbu ausgestochen. Für die Mütze habe ich Paprika verwendet die ich mit Food Picks befestigt habe. Der weiße Rand der Mütze ist aus Ziegenkäse.
Weitere Beilagen sind Apfel in Form eines Blattes, Chicken Nuggets, Brokkoli, Tomate, Würstchen, Schokolade und ein Schneeflocke aus Ziegenkäse. 

Read more...

Bento #12: Santa Claus and Rudolph


Since I prepare the most bento for my husband or my daughter, I have allow this bento for myself ;)
The inspiration for Rudolph I have from the side Mothering Corner. I found him totally cute and totally suitable at Santa's side.

Contents:
In the left bento is vegetable lasagna. In the right bento is broccoli, salad, zucchini with panko, tamagoyaki, cheese stars, tomato and corn. Santa Claus and Rudolph are made of sausage. The beard of Santa and the white part of his hat are made of protein, the hat of tomato. Rudolph has a hat of carrot and protein. Both have a nose I've punched out of red pepper. Eyes and mouth are as always punched out of nori.
______________________________________________________________________________________

Da ich die meisten Bento für meinen Mann oder meiner Tochter mache, habe ich mir dieses hier mal selber gegönnt ;)
Die Inspiration zu Rudolph habe ich von der Seite Mothering Corner. Ich fand ihn einfach total niedlich und total passend an Santa's Seite.

Inhalt:
Im linken Bento befindet sich Gemüselasagne. Im rechten Bento befindet sich Brokkoli, Salat, Zucchini in Panko Panade, Tamagoyaki, Käsesterne, Tomate und Mais. Santa Claus sowie Rudolph sind aus Würstchen gemacht. Der Bart von Santa sowie der weiße Teil vom Hut sind aus Eiweiß, der Hut aus Tomate. Rudolph hat ein Hut aus Karotte und Eiweiß bekommen. Beide haben eine Nase die ich aus roter Paprika ausgestochen habe. Augen und Mund sind wie immer aus Nori ausgestanzt. 

Read more...

Bento #11: Christmas Wreath with Bear and Hello Kitty Cookies


Yesterday we were in the nursery and have locked around for a suitable christmas tree. Unfortunately we found no suitable tree. When I look around there I see a many beautiful Christmas wreath. I wanted to make this as a bento theme.

Contents:
Rice as a base for the wreath. On this I've sprinkled some sesame seeds. The wreath I've made from broccoli pieces and formed it as a circle on the rice and on this I put some confetti from sausage, carrot and radish. Out of the wreath looks a cute little bear that I've punched out of cheese. The face is as always punched out of nori.
Other supplements are homemade Hello Kitty cookies, carrot sticks, apple in a checkerboard pattern, radish, tomato and edamame.
______________________________________________________________________________________

Gestern waren wir in der Gärtnerei und haben uns schon mal nach einen geeigneten Weihnachtsbaum umgeschaut. Leider war noch kein richtiger dabei. Beim umherschauen sind mir dort auch viele hübsche Weihnachtskränze aufgefallen, dieses wollte ich dann auch als Bento-Thema umsetzen.

Inhalt:
Reis als Unterlage für den Kranz. Darauf habe ich noch etwas Sesam gestreut. Den Kranz habe ich aus Brokkoli Stücke als Kreis auf den Reis gelegt und darauf noch Kleine Konfetti aus Wurst, Karotte und Radieschen verteilt. Aus dem Kranz schaut noch ein kleines niedliches Bärchen das ich aus Käse ausgestochen habe. Das Gesicht ist wie immer aus Nori gestanzt.
Weitere Beilagen sind selbstgebackene Hello Kitty Kekse, Karottenstreifen, Apfel im Schachbrettmuster, Radieschen, Tomate und Edamame.

Read more...

Bento #10: Snowman with Child


Even though there is no snow at our home, I have dedicated my bento today to the topic of Christmas the snowman's.
Added to What's for Lunch at Wednesday, Week 81.

Contents:
For the big snowman I have formed two round shaped onigiri (rice balls) and put together to a snowman. The hat I made of cheese and sausage and fixed with a pick on the head. The scarf is made of mortadella. The nose is of course made of carrot and the eyes, mouth and buttons I've punched out of nori.
The little snowman is made of two quail eggs. He got a food pick in the form of a hat on his head. The scarf is made of yellow pepper. Eyes, mouth and buttons are also punched out of nori. The cheeks I've decorated with some okonomiyaki sauce.
The remaining supplements are salad, parsley, broccoli, baby corn, apple in the form of a leaf, radish and a cheese heart.
______________________________________________________________________________________

Auch wenn noch lange kein Schnee bei uns liegt, habe ich mein heutiges Bento zum Thema Weihnachten den Schneemann gewidmet. Das Bento habe ich bei What's for Lunch at Wednesday, Week 81 hinzugefügt.

Inhalt:
Für den großen Schneemann habe ich zwei runde Onigiri (Reisbällchen) geformt und zu einem Schneemann zusammengesetzt. Den Hut habe ich aus Wurst und Käse gemacht und mit einem Piekser am Kopf befestigt. Der Schal ist aus Wurst. Die Nase ist natürlich aus Karotte und Augen, Mund und Knöpfe habe ich aus Nori ausgestanzt.
Der kleine Schneemann ist aus zwei Wachteleiern gemacht. Er hat ein Piekser in Form eines Hutes auf den Kopf gesetzt bekommen. Der Schal ist aus gelber Paprika. Augen, Mund und Knöpfe sind ebenfalls aus Nori ausgestanzt. Die Wangen habe ich mit etwas Okonomiyaki Sauce verziert.
Die restlichen Beilagen sind Salat, Petersilie, Brokkoli, Baby Mais, Apfel in Form eines Blattes, Radieschen und ein Käseherz.

Read more...

Bento #9: Happy St. Nicholas


While my daughter today was happy about a few candy in her boot, I have prepared a Surprise-St.Nicholas-Bento for my husband. I hope he's rejoices about it ^-^
Now in the advent season, I have made up my mind to make a few bento on the topic of Christmas. You may be curious :D
Added to What's for Lunch Wednesday, Week 80.

Contents:
For the Nicholas I've first shaped a oval onigiri (rice ball). Over it I put a slice of sausage and around the head I distributed loose rice for the hair and beard. Eyes and mouth are punched out of nori, the nose is made of a piece of pepper. The hat I've also cut out of a piece of pepper and used as a bobble rice.
Other supplements in this bento are salad, tomato, beans, sausage, radish, mandarin, physalis and a snowflake made of goat cheese.
______________________________________________________________________________________

Während meine Tochter sich heute über ein paar Süßigkeiten in ihrem Stiefel freuen durfte, habe ich für meinen Mann ein Überraschungs-Nikolaus-Bento zubereitet. Hoffe er hat sich genauso darüber gefreut ^-^
Auch habe ich mir jetzt in der Adventszeit vorgenommen, mehr Bento zum Thema Weihnachten zu machen.  Seit gespannt :D
Ich habe dieses Bento außerdem bei What's for Lunch Wednesday, Week 80 hinzugefügt.

Inhalt:
Für den Nikolaus habe ich zuerst ein ovales Onigiri (Reisbällchen) geformt. Darüber habe ich dann eine Scheibe Wurst gelegt und rund um den Kopf locker den Reis für Haare und den Bart verteilt. Augen und Mund sind aus Nori gestanzt, die Nase ist aus ein Stück Paprika. Die Mütze habe ich ebenfalls aus ein Stück Paprika geschnitten und als Bommel Reis verwendet.
Weitere Beilagen in diesem Bento sind Salat, Tomate, Bohnen, Würstchen, Radieschen, Mandarine, Physalis und eine Schneeflocke aus Ziegenkäse.

Read more...

Chocolate Cornet / チョコレートコルネ


Every time when I'm in a Japanese bakery I allow myself a Chocolate Cornet. I just can't help it ;)
Cornets are cone-shaped, filled croissants. The anime fans among you, they will know from the anime series Lucky Star from "this episode". Anyway, I've also looked for a suitable recipe and found it :D
______________________________________________________________________________________

Jedes mal wenn ich in einer japanischen Bäckerei bin gönne ich mir ein Chocolate Cornet. Ich komme da einfach nicht drumherum ;)
Cornets sind kegelförmige, gefüllte Hörnchen. Die Anime Fans unter euch werden sie auch aus der Anime Serie Lucky Star aus "dieser Folge" her bekannt sein. Jedenfalls habe ich dann irgendwann auch mal nach einem geeigneten Rezept zum nachbacken gesucht und auch gefunden :D


Actually, the Cornets are formed with "cream horn molds". This molds are hollow, cone-shaped and run sharp together on one side. I don't have this molds at home and I want not buy extra such molds. But I have  "cream bun tins" at home (see picture above). They are also hollow and run something together on one side. Although the finish cornets see not quiet as shape as the original, but with a bit skill it works just well.

The recipe I have from this Japanese side パンレシピ作り方簡単手作りパン! It makes 8 cornets. For improved visualization, I can recommend to the video from Cooking with dog.

For dough:
  • 200g flour Type 550
  • 1/2 tsp salt
  • 20g sugar
  • 4g dry yeast or 1/2 cube of fresh yeast
  • 100ml warm water
  • 1/2 egg
  • 20g butter
For Cream:
  • 200ml milk
  • 2 egg yolks
  • 50g sugar
  • 20g flour
  • 10g cocoa powder
  • 1 drop vanilla extract
  • 10g butter
  • 20g chocolate
______________________________________________________________________________________
Eigentlich werden die Cornets mit "Schillerlockenformengeformt. Diese Formen sind hohl, kegelförmig und verlaufen an einer Seite Spitz zusammen. Diese Formen habe ich zwar nicht zu Hause und wollte mir auch nicht extra welche kaufen. Ich hatte nur "Schaumrollenformen" (siehe Bild oben) daheim. Sie sind auch hohl und verlaufen an einem Ende etwas zusammen. Zwar sehen die fertigen Cornets damit nicht ganz so spitz aus wie beim original, aber mit etwas Geschick geht es damit auch wunderbar. 
Das Rezept hierzu habe ich von der japanischen Seite パンレシピ作り方簡単手作りパン!Es reicht für 8 Cornets. Zur besserenen Darstellung kann ich euch noch das Video von Cooking with dog empfehlen.

Teig:
  • 200g Mehl Type 550
  • 1/2 TL Salz
  • 20g Zucker
  • 4g Trocken Hefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 100ml warmes Wasser
  • 1/2 Ei
  • 20g Butter
Creme:
  • 200ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 50g Zucker
  • 20g Mehl
  • 10g Kakaopulver
  • 1 Tropfen Vanilleextrakt
  • 10g Butter
  •  20g Schokolade
1. For the dough, mix the flour, salt and sugar in a bowl. Dissolve the yeast in warm water and add to the flour. Then add the egg and butter to the flour and knead well into a smooth dough. Cover the dough and put in a warm place for 1/2 hour.
_________________________________________________________

1. Für den Teig zuerst Mehl, Salz, Zucker in einer Schüssel vermengen. Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und mit zu dem Mehl geben. Anschließend noch das Ei und die Butter hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig für 1/2 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

2. In the meantime, prepare the chocolate creme. First warm up the milk. In a pot mix the egg yolks with the sugar and add then the flour and cocoa powder. Stir until smooth. Then add the hot milk and stir until smooth again. Heat the mixture on the stove, add the chocolate and stir until a creamy mass. Fill the cream in a bowl, cover with a plastic wrap and and refrigerate until you use it.
_________________________________________________________

2. In der Zwischenzeit kann die Schoko-Creme vorbereitet werden. Dazu die Milch erwärmen. In einem Topf die Eigelb mit dem Zucker verrühren, anschließend Mehl und Kakaopulver hinzufügen und zu einer glatten Masse rühren. Dann die heiße Milch dazugeben und erneut glatt rühren. Die Masse auf dem Herd erhitzen Butter und Schokolade dazugeben und rühren bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Creme in eine Schüssel füllen, mit Klarsichtfolie bedecken und bis zum Einsatz in den kalt stellen.

3. Now divide the dough into 8 pieces. Roll each piece by hand into a 20-30 cm long roll. Begin at the lower end of the mold and wrapped up carefully. Cover again and let rest for 15 minutes. Then brush with egg yolk and bake at 200°C for 10-12 minutes.
_________________________________________________________

3. Nun den Teig in 8 Teile teilen. Nacheinander den Teig mit der Hand zu einer ca. 20-30 cm langen Rolle rollen. Am unteren Ende die Form anlegen und vorsichtig nach oben wickeln. Nochmals abdecken und für 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend mit Eigelb bestreichen und bei 200°C 10-12 Minuten backen.

4. The finished cornets leave to cool. Then fill the chocolate cream into the cornets. Bon appetit :)
_________________________________________________________

4. Die fertigen Cornets abkühlen lassen. Anschließend mit einem Spritzbeutel die Schokoladen Creme in die Cornets füllen. Bon appetit :)


Read more...

Sushi Factory Hamburg Rotherbaum


As you have already read, I was a few weeks ago to visit in Hamburg. I reported you already about the Japanese garden in Planten un Blomen, the Japan Shop and from the Bubble Tea Shop justea.

At lunch time we were on the way in the university quarter. Coincidentally, we are also reached there the Sushi Factory. We considered briefly whether we should go eat there, because the name sounds after a mass production. But the appetite for sushi were too big ;)
______________________________________________________________________________________

Wie ihr sicherlich vor kurzem gelesen habt, war ich ja vor einigen Wochen zu Besuch in Hamburg. Ich habe euch ja schon vom japanischen Garten in Planten un Blomen, dem Japan Shop und vom Bubble Tea Shop justea berichtet.

Zur Mittagszeit waren wir im Univiertel unterwegs. Zufällig sind wir dort auch an der Sushi Factory vorbei gekommen. Wir haben kurz überlegt ob wir dort essen gehen sollen, denn der Name klingt so nach Massenproduktion. Aber der Hunger auf Sushi hat dann doch gesiegt ;)


How to find it / Anfahrt:

Sushi Factory Rotherbaum

Grindelhof 67
20146 Hamburg
Opening times/Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-23 Uhr, Sa 18-23 Uhr, So 12-23 Uhr

Homepage: www.sushi-factory.com



At first we have granted us a miso soup. Outside it was very cold on this day and we were glad to eat a hot meal. The soup was very tasty, but for me it could have been more tofu in the soup.
______________________________________________________________________________________

Als erstes haben wir uns dann erst einmal eine Miso-Suppe gegönnt. Draußen war es an dem Tag recht kalt und wir waren froh auch mal was warmes im Magen zu haben. Die Suppe war sehr lecker, hätte für mich nur etwas mehr Tofu enthalten können.


The shop is very nice in the colors red and white. The walls are adorned with red/white floral wallpaper. You can either sit on chairs on the belt or on white leather seat, as we have done it. On the table lay a small ring binder in which stand all sushi versions, drinks and prices and much more.
The prices are staggered in 4 plate colors: green 1,90€, blue 2,60€, yellow 2,90€ and orange 3,90€. The prices are so far ok, but the first two plate colors I find a bit too high. I know it mostly so that the prices starts at 0,90€ or a bit higher. But the selection was top. Of all versions was enough on the belt.
The service was German but very friendly and attentive. However, the sushi was prepared by Japanese chefs.

My result:
Nice ambience, friendly service and a very large selection of delicious sushi at the same time on the belt. In other sushi shops is this not always the case, that all versions will be offered at the same time. The products are fresh and good. I have only negative noticed, that the first two plate colors for me a bit too high.
______________________________________________________________________________________

Der Laden ist recht hübsch in den Farben weiß und rot gehalten. Die Wände werden von roten Tapeten mit Blumenmuster verziert. Mann kann entweder auf Stühlen direkt am Band sitzen oder auf weißen Lederbänken so wie wir es gemacht haben. Auf dem Tisch lag ein kleines Ringbuch in dem einem alle Sushivarianten, Getränke, Preise, usw. mitgeteilt wurden.
Die Preise staffeln sich in 4 Tellerfarben: Grün 1,90€, blau 2,60€, gelb 2,90€ und orange 3,90€. Die Preise sind ja soweit ok, aber die ersten beiden Tellerfarben finde ich doch etwas zu hoch. Ich kenne es meistens das die Preise bei 0,90€ oder etwas höher anfangen. Die Auswahl war aber top. Von allen Varianten war genug auf dem Band.
Die Bedienung war deutsch aber sehr nett und aufmerksam. Das Sushi wurde aber von japanischen Köchen zubereitet.

Mein Fazit:
Hübsches Ambiente, freundliche Bedienung und eine super große Auswahl an leckerem Sushi gleichzeitig auf dem Band. In anderen Sushi Läden ist das nämlich nicht immer der Fall, das einem alle Varianten gleichzeitig angeboten werden. Die Produkte waren frisch und gut. Negativ sind mir nur die ersten beiden Tellerfarben aufgefallen, die ich etwas zu hoch empfand.

Read more...

Matcha Cookies / 抹茶クッキー


Just now in Christmas time I like to bake different cookies with my daughter. In addition to Vanillekipferl and Hazelnut Cookies, Matcha Cookies are one of my favorites. For one or the other these cookies looks because of the colour some getting used. But they are very tasty. Who likes Matcha, will love them ^-^
Of course I will no longer deprive you the recipe. I've found it on Cookpad, but I left out the cream.

Because the quantity indicated on Cookpad makes only a few cookies, so I doubled the informations. The matcha taste is very decent. Who likes a little more intense flavor and colour can of course add 1-3g matcha powder. But I found it very fitting.
For baking it suffice when you use a cheap cooking matcha. The expensive would be for this too good. I paid for 100g matcha around 10€.

You need: 
  • 120g butter
  • 80g powdered sugar
  • 2 egg yolks
  • 180g flour
  • 6g matcha powder
1. Mix the flour with the matcha powder and sieve into a bowl.

2. Stir in a new bowl the room temperature butter with the powdered sugar until fluffy. Then add the egg yolks to the butter-sugar mixture and stir again. Finally, add the matcha-flour mixture and mix with a hand mixer (dough hook) to a smooth dough (maybe further knead by hand again). Let the dough for at least 1 hour to cool in the refrigerator.

3. Then roll out the dough on a floured work disc and cut out the cookies.

4. Bake the cookies in a preheated oven at 180°C for about 10 minutes. Depending on oven, the time can be shortened as well. Take always a look. The cookies should not get brown edges.
______________________________________________________________________________________

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit stehe ich gerne in der Küche und backe mit meiner Tochter verschiedene Plätzchen. Neben Vanillekipferl und Nuss-Nougat-Plätzchen sind Matcha Kekse eine meine absoluten Favoriten. Für den ein oder anderen mögen diese Kekse wegen der grünen Farbe sehr gewöhnungsbedürftig aussehen, schmecken aber sehr lecker. Wer Matcha mag, wir sie lieben ^-^
Natürlich möchte ich euch das Rezept hierfür nicht vorenthalten. Gefunden habe ich es auf Cookpad, allerdings habe ich die Creme weggelassen.

Da die angegebene Menge auf Cookpad sehr wenig Plätzchen ergibt, habe ich die Angaben mal verdoppelt. Der Matchageschmack ist sehr dezent. Wer Geschmack und Farbe etwas intensiver mag kann natürlich noch 1-3g Matcha Pulver dazugeben. Ich fand es so aber ganz passend.
Zum backen reicht es übrigens, wenn ihr einen günstigen Koch-Matcha nehmt. Der teure wäre dafür viel zu schade. Ich habe für meine 100 g mal um die 10 € bezahlt.

Ihr braucht:
  • 120g Butter
  • 80g Puderzucker
  • 2 Eigelb
  • 180g Mehl
  • 6g Matcha Pulver
1. Das Mehl mit dem Matcha Pulver mischen und in eine Schüssel Sieben. 

2. In einer neuen Schüssel die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren. Dann das Eigelb mit zur Butter-Zucker-Masse geben zusammen mixen. Zum Schluss die Matcha-Mehl-Mischung dazugeben und mit dem Mixer (Knethaken) zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten (evtl. mit der Hand noch mal weiter kneten). Den Teig für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank erkalten lassen.

3. Denn Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsplatte gleichmäßig ausrollen und Plätzchen ausstechen. 

4. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Je nach Ofen kann die Zeit sich auch verkürzen. Immer mal wieder nachschauen. Die Plätzchen sollten keine braunen Ränder bekommen.

Read more...

Bento #8: Couscous Salad with Tempura Shrimps and Seaweed Salad


This Bento in a classic Japanese round box I made today for my husband for work. It has cost me hardly expenditure, because almost everything is remaining from dinner. Only the apple slices I had to cut ;)

Contents:
In the round black bowl is couscous salad that I made with corn, paprika, cucumber, spring onions and a mixture of vegetable stock, rice vinegar, soy sauce, sesame oil, salt and pepper. As topping I use two cocktail tomatoes. The red part of the box I fill with tempura shrimps, seaweed salad, apple slices and red grapes. 
______________________________________________________________________________________

Dieses Bento in der klassisch japanischen runden Box bekam mein Mann heute mit auf die Arbeit. Aufwand hat es mich eigentlich kaum gekostet, da so ziemlich alles vom Abendessen übrig geblieben ist. Lediglich die Apfelspalten musste ich schneiden ;)

Inhalt:
In der runden schwarzen Schüssel befindet sich der Couscous Salat, den ich mit Mais, Paprika, Gurke, Frühlingszwiebeln und einer Mischung aus Gemüsebrühe, Reisessig, Sojasauce, Sesamöl, Salz und Pfeffer gemacht habe. Als Topping gab es noch ein zwei Cocktailtomaten. 
Den roten Einsatz der Box habe ich mit Tempura Garnelen, Algensalat, Apfelspalten und roten Trauben gefüllt.

















For the couscous salad you need 250g couscous, 250ml vegetable stock, 2 tbsp rice vinegar, 2 tbsp soy sauce, 1 tbsp sesame oil, salt, pepper and vegetables of your choice. Add all liquid ingredients into a pot and bring to boil. Then pour over the dry couscous and let 10 minutes to swell. Then you can add the vegetables and eat warm or cold.
______________________________________________________________________________________

Für den Couscous Salat braucht ihr 250g Couscous, 250ml Gemüsebrühe, 2EL Reisessig, 2 EL Sojasauce, 1 EL Sesamöl, Salz, Pfeffer und Gemüse nach eurer Wahl. Die flüssigen Zutaten werden in einem Topf zum kochen gebracht und über den trockenen Couscous gegeben. Der Couscous muss mindestens 10 Minuten quellen. Danach könnt ihr das Gemüse dazugeben und warm oder kalt essen.

Read more...

Mapo Tofu or Mapo Doufu / 麻婆豆腐


Mapo Tofu is a delicious, quick meal that I gladly cook very well, because I love the tofu in combination with the meat and the spicy sauce. Originally, this dish comes from China, meanwhile, it is also in Japan and other Asian countries very popular. You can write it both "Mapo Tofu" and "Mapo Doufu".

The recipe I have from Cooking with dog. In the video it is made with ground pork. I usually use ground beef and pork, but also with ground chicken it tastes delicious. We eat is mostly with rice, but also with pasta or potato it fits very well. This dish tastes even cold very well and is also suitable for Bento.

Recipe for 2:
  • 150g ground pork
  • 1 block tofu
  • 1 tbsp chopped garlic
  • 1 tbsp chopped ginger
  • 1tbsp sesame oil
  • 2 tbsp sake
  • 1/2 tbsp Doubanjiang (chili bean paste)
  • 1 tbsp Tian Mian Jiang (sweet bean paste)
  • 1/2 tsp granulated chicken stock
  • 150 ml hot water
  • 1 tbsp soy sauce
  • 2 tsp potato starch
  • 1 1/2 tbsp water
  • 30g garlic chives
  • Sichuan pepper 
1. Wrap the tofu in a kitchen towel (this removes the tofu water) and weight with a plate for 20 minutes.

2. Peel the garlic and ginger, chop very fine. Cut the garlic chives into 1-inch pieces. Cut the tofu in 1x1 cm cubes.

3. Put the chicken stock into a bowl and pour over with 150 ml hot water. Mix in a new bowl the potato starch with 1 1/2 tbsp water and stir until smooth.

4. Fry in a pan the meat in some sesame oil, then add the garlic and the ginger. Fry for a minute. Then add Doubanjiang and Tian Mian Jiang and let fry again for 30 seconds. Then add sake, soy sauce and the chicken stock.

5. Now add the tofu to the sauce and let simmer over medium heat for 2-3 minutes.

6. Finally, add the garlic chives and the starch to the sauce and let simmer for another minute. Optional seasoning with sichuan pepper. Serve hot.
______________________________________________________________________________________

Mapo Tofu ist ein superleckeres, schnelles Gericht was ich sehr gerne koche, da ich Tofu in Kombination mit dem Fleisch und der scharfen Sauce liebe. Ursprünglich kommt dieses Gericht aus China, mittlerweile ist es aber auch in Japan und anderen Asiatischen Ländern sehr populär. Man kann es sowohl als "Mapo Tofu" aber auch als "Mapo Doufu" schreiben.

Das Rezept habe ich von Cooking with dog übernommen. Im Video wird es mit Schweinehackfleisch gemacht. Ich verwende meist Rinder- und Schweinehack gemischt, aber auch mit Hühnerhackfleisch schmeckt es sehr lecker. Dazu gibt es bei uns meistens noch Reis, aber auch zu Nudeln oder Kartoffeln passt es sehr gut. Dieses Gericht schmeckt kalt auch noch sehr gut und ist durchaus auch Bento geeignet.

Rezept für 2 Personen:
  • 150g Hackfleisch
  • 1 Block Tofu
  • 1 EL gehackter Knoblauch
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Sake
  • 1/2 EL Doubanjiang (Chili Bohnen Paste) 
  • 1 EL Tian Mian Jiang (Süße Bohnen Paste)
  • 1/2 TL gekörnte Hühnerbrühe
  • 150 ml heißes Wasser
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 TL Kartoffelstärke
  • 1 1/2 EL Wasser
  • 30g Knoblauch-Schnittlauch
  • Szechuan Pfeffer
1. Den Tofu in Küchenpapier wickeln (dies entzieht Wasser dem Tofu) und für 20 Minuten mit einem Teller beschweren.

2. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Den Knoblauch-Schnittlauch in 1 cm große Stücke schneiden. Tofu in 1x1 cm große Würfel schneiden.

3. In einer kleinen Schüssel die gekörnte Hühnerbrühe mit 150 ml heißen Wasser aufgießen. In einer neuen Schüssel die Kartoffelstärke mit 1 1/2 EL Wasser übergießen und glatt rühren.

4. Das Fleisch in einer Pfanne mit dem Sesamöl anbraten, dann den Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Für eine Minute mit anbraten. Dann Doubanjiang und Tian Mian Jiang mit zum Fleisch geben und kurz mit anbraten lassen. Anschließend Sake, Sojasauce und die Hühnerbrühe dazugeben.

5. Den Tofu nun mit zur Sauce geben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen.

6. Zum Schluss noch den Knoblauch-Schnittlauch und das Stärkemehl hinzugeben und für eine weitere Minute köcheln lassen. Optional mit Szechuan Pfeffer abschmecken. Anschließend heiß servieren.

Read more...

Che Chuoi / Coconut Milk-Tapioca-Cream with Banana


Since I'm eat at a friends birthday the Vietnamese dessert Che Chuoi I'm elated about it. It is prepared from coconut milk, banana and tapioca pearls. I need the recipe from her. Since this time I have already cooked this dessert a few times. It is just delicious ^-^

In principle, the preparation is very simple, but you have stay behind the pot all the time, because the tapioca pearls burning in the pot very fast.
______________________________________________________________________________________

Seit dem ich bei einer Freundin auf dem Geburtstag mal das vietnamesische Dessert Che Chuoi gegessen habe war ich davon einfach nur noch begeistert. Zubereitet wird es aus Kokosnussmilch, Tapiocaperlen und Bananen. Ich musste mir einfach das Rezept von ihr geben lassen. Seit dem habe ich es schon ein paar mal nachgekocht. Einfach göttlich ^-^

Im Prinzip ist die Zubereitung sehr simpel, aber man muss die ganze Zeit dabei stehen und aufpassen das die Tapiocaperlen im Topf nicht anbrennen.




The small white tapioca pearls are better known as sago. They are available in any  Asia market, but also find in all supermarkets.
_________________________________________________________
Die kleinen weißen Tapiocaperlen aus denen das Dessert gemacht wird, sind bei uns auch als Sago bekannt. Sie gibt es in jedem Asia Markt, sind aber auch in jedem Supermarkt zu finden.




The dessert will often served warm, but can also eaten cold.
When the cream is completely cold, they will become like jelly. It can also filled in small moulds and are very well suitable for bento. Who don't like bananas, they can replace it with other fruits :)

Recipe for 4 persons:
  • 250 ml water
  • 250 ml coconut milk
  • 4 tbsp tapioca pearls
  • 3-4 tbsp sugar
  • 1/8 tsp salt
  • 2 bananas
  • optional chopped peanuts
1. Pour into a pot the coconut milk, water, sugar and salt and bring to boil.

2. Turn stove on medium heat, add the tapioca pearls and the bananas and stir continuously until the tapioca pearls become completely transparent. This can take 15-20 minutes. If the cream begins thick too much, add a bit water again.

3. Meanwhile, roast the peanuts in a pan and chop into small pieces.

4. When the tapioca cream is finish, fill into bowls and garnish with the chopped peanuts. 

______________________________________________________________________________________

Das Dessert wird oft noch warm serviert, kann aber auch kalt gegessen werden.
Dadurch das die Creme beim erkalten ähnlich wie Wackelpudding fest wird, kann es auch gut in kleine Schälchen gefüllt werden und im Bento transportiert werden. Wer keine Bananen mag, kann sie auch durch anderes Obst ersetzen :)

Rezept für 4 Personen:
  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Kokosnussmilch
  • 4 EL Tapioca Perlen
  • 3-4 EL Zucker
  • 1/8 TL Salz
  • 2 Bananen
  • 2 EL gehackte Erdnüsse
1. In einem Topf die Kokosmilch, Wasser, Zucker und Salz geben und zum kochen bringen.

2. Herd auf mittlerer Hitze drehen, die Tapioka Perlen und Bananen dazugeben und unter ständigem rühren kochen bis die Perlen komplett durchsichtig geworden sind. Das kann schon mal 15-20 Minuten dauern. Falls die Creme zu sehr eindickt noch mal etwas Wasser dazugeben.

3. Zwischenzeitlich die Erdnüsse in einer Pfanne rösten und in klein Stücke hacken.

4. Die fertige Kokos-Tapioca-Creme in Schälchen füllen, mit den gehackten Erdnüssen garnieren und servieren.

Read more...

Bento #7: Mini Sandwiches, Kiwi, Grapes and Carrots


Today I made a bento for my daughter for kindergarten. She said she would like to have once again little sandwiches with pattern. Her wish is my command ;) Of course there were still healthy fruits and vegetables in the bento.

Contents:
Whole grain sandwich, kiwi, grapes, carrots, cherry tomato and sausage.
______________________________________________________________________________________

Heute gab es mal wieder ein Bento für meine Tochter mit in den Kindergarten. Sie meinte sie hätte mal wieder gerne die kleinen Sandwichs mit Muster. Ihr Wunsch ist mir Befehl ;) Natürlich gab es auch noch gesundes Obst und Gemüse mit in das Bento.

Inhalt:
Vollkorntoast, Kiwi, Trauben, Karotten, Cocktailtomate und Würstchen.

The bread I cut out with such cutters, then I have press in each bread a animal face like a stamp. 
The bread crumbs you can later (if you don't eat themselves) roast with a bit oil, herbs, garlic or other ingredients in a pan to croutons. So remains no rest residual, which you must throw away.
__________________________________________

Das Brot habe ich mit solchen Cuttern ausgestochen, anschließend habe ich noch das Tiergesicht wie eine Art Stempel auf das Brot gedrückt. 
Die Brotreste die beim Ausstechen entstehen kann man anschließen wenn man es nicht gleich selber isst mit etwas Öl, Kräutern, Knoblauch oder anderem zu Croutons in der Pfanne rösten. So bleibt kein Rest den man wegschmeißen muss.

Read more...

Japan Shop Hamburg


Another stop at our Hamburg tour was for me the Japan Shop. A little cute, manageable shop with a lot of interesting things. So you find here e.g. a small selection of rice bowls, larger bowls and lot about the Japanese tea ceremony. There you can also find kimonos, various substance, origami paper, Daruma in various sizes, accessories for calligraphy, Fu-rin (wind chime) and Koinobori (carp streamer) and much more. Of course I can't resist in such a shop and had taken me a Koinobori and two rice bowls ;)

The older Japanese owner is very nice and helpful. In the shop was nothing going on, so I could talk to him a long time. That was very interesting, because he has something to tell about Japan.
I find it great, that the little shop has kept there since 1974. This is in modern times not to be taken for granted. Finally, is it a little further away from downtown. But it has also determined with the friendly manner of the owner to do. A visit is worthwhile in any case.
______________________________________________________________________________________

Eine weitere Station auf unsem Hamburg Rundgang war für mich der Japan Shop. Ein kleiner niedlicher, überschaubarer Laden mit vielen interessanten Sachen. So findet man hier z.B. eine kleine Auswahl an Reisschalen, größeren Schüsseln sowie einiges rund um die Teezeremonie. Auch findet man hier Kimonos, verschiedene Stoffe, Origami Papier, Daruma in verschiedenen Größen, Zubehör für Kalligraphie, Fu-rin (Windspiel) und auch Koi-Nobori (Karpfenfahnen) und noch vieles mehr. Natürlich kann ich in so einem Laden nicht widerstehen und habe mir eine Karpfenfahne und zwei Reisschüsseln mitgenommen ;)

Der etwas ältere japanische Besitzer ist sehr nett und hilfsbereit. Da in dem Laden nichts los war habe ich mich eine Zeit lang mit ihm unterhalten können. Das war sehr interessant da er einiges zu erzählen hat. Auch finde ich toll das sich der kleine Laden schon seit 1974 dort gehalten hat. Das ist in der heutigen Zeit ja nicht selbstverständlich. Schließlich ist er doch etwas weiter weg von der Innenstadt. Aber das hat bestimmt auch mit der netten Art des Besitzers zu tun. Finde ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

How to find it / Anfahrt:

Japan Shop
Grindelallee 180
20144 Hamburg
Opening times/Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr
Subway/U-Bahn: U1 (blue line/blaue Linie) Stop/Haltestelle: Hallerstraße oder U3 (Yellow line/gelbe Linie) Stop/Haltestelle: Hoheluftbrücke
Bus: Metrobus 5, Stop/Haltestelle: Bezirksamt Elmsbüttel

Homepage: www.japan-shop-hamburg.de

Read more...

justea Bubble Tea Hamburg Wandsbek und Rotherbaum


I knew that it gives a bubble tea shop in Hamburg, so we driven at first on this day to the eastern district "Wandsbek". Unfortunately, we were one hour too early. The shop was unfortunately, opened at 12 o'clock. I could not see before for the opening times. This made me very angry, so we would have saved us one hour. So I just shoot a picture and then we have moved on.
______________________________________________________________________________________

Ich wusste das es in Hamburg einen Bubble Tea Shop gibt, so sind wir gleich am ersten Tag etwas östlich der Innenstadt in den Stadtteil "Wandsbek" gefahren. Leider waren wir eine Stunden zu früh dran. Der Laden machte leider erst um 12 Uhr auf. Ich konnte vorher auch nicht nach den Öffnungszeiten schauen. Das hat mich dann sehr geärgert, denn so hätten wir uns eine Stunde Zeit sparen können. So hab ich dann nur ein Bild geschossen und dann sind wir weiter gezogen.

How to find it / Anfahrt:

justea (Wandsbek)
Wandsbeker Marktstr. 141
22041 Hamburg
Opening times/Öffnungszeiten: Di-So 12-20 Uhr, closed on Monday/Montag geschlossen
Subway/U-Bahn: U1 (blue line/blaue Linie) Stop/Haltestelle: Wandsbek Markt



By chance I then have read on the internet, that a new justea shop in the district "Rotherbaum" has opened on 30.10.11.
Because we were at this day in any case in this neighborhood, so we gone to this shop.
__________________________________________________

Durch Zufall habe ich im Internet dann gelesen das am 30.10.11 im Stadtteil "Rotherbaum" ein weiterer justea Shop aufgemacht hat.
Da wir uns eh an diesem Tag in diesem Stadtteil aufgehalten haben sind wir dann dort hin gegangen.

How to find it / Anfahrt:

justea (Rotherbaum)
Grindelallee 88
20146 Hamburg
Opening times/Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-20 Uhr, closed on Sunday/Sonntag geschlossen
Subway/U-Bahn: U1 (blue line/blaue Linie) Stop/Haltestelle: Stephansplatz oder Hallerstraße
Bus: Metrobus 5, Stop/Haltestelle: Grindelhof

The new justea shop was just now five days old, when we visit it. The shop is very small but very nice. On the left window, there are only two seats (were taken) and at the right wall were a tray for the drinks, not more. When you enter the shop you stand also almost before a U-shaped counter. The colours of the furnishing are stylish in the justea colours orange, yellow, blue and white. 
I was served by a nice Asian man, who mixed me quick my bubble teas together. Otherwise, there were two other employees and two other customers in the shop. I think it will be fuller soon, because the shop is located near the university and not far away from the trade fair.
I really like this shop. However, I would also like to sit there. Due to the better location, I would prefer this shop despite the seat deficit the other shop.
______________________________________________________________________________________

Der neue justea Shop war also gerade mal fünf Tage alt als wir ihn besuchten. Innen ist dieser Laden sehr klein aber fein. Am Fenster links gibt es gerade mal zwei Sitzplätze (waren besetzt) und an der rechten Wand eine Ablagefläche für die Getränke, mehr nicht. Wenn man den Shop betritt steht man auch schon fast vor der U-förmigen Theke. Die Farben der Einrichtung sind stylisch in den justea Farben orange, gelb, blau und weiß gehalten.
Bedient wurde ich von einem netten asiatischen Mann, der schnell mir meinen Bubble Tea zusammen mixte. Ansonsten waren noch zwei weitere Mitarbeiter und zwei Kunden in dem Laden. Denke das es demnächst auch voller werden wird, da der Laden sich im Univiertel befindet und auch nicht weit von der Messe weg ist.
Mir hat es gut dort gefallen. Allerdings hätte ich mich auch gerne dort hingesetzt. Aufgrund der besseren Lage würde ich trotz Sitzplatzmangel diesen justea Shop dem anderen vorziehen.


You could choose between different types of tea, fruit tea or milk tea, crushed ice in different flavors and of course the toppings: tapioca pearls, popping bob a and jelly in different varieties.
The prices: 0,3l-2,80 / 0,5l-3,60€ / 0,7l-4,20€ including a topping (tapioca peals and jelly). However, Popping boba cost 0,50€ more.

My yield was a small green tea with strawberry flavor and strawberry boba for my daughter and a small classic milk tea with tapioca pearls for me ^-^
Both varieties I found very delicious, but I found that the strawberry boba were a little sweeter in taste as my boba at home. Perhaps a other manufacturer? Whatever! The bubble teas were simply great and are very recommended.

Click here for the homepage: www.justea-hh.de

See also my post about homemade bubble tea -> Click here
______________________________________________________________________________________

Auswählen konnte man dann wieder zwischen verschiedenen Teesorten, Fürchtete oder Milchtee, Crushed Ice in verschiedenen Geschmacksrichtungen und natürlich den Toppings: Tapioka Perlen, Popping Boba und Jelly in verschiedenen Sorten.
Die Preise: 0,3l-2,80 / 0,5l-3,60€ / 0,7l-4,20 inklusive einem Topping (Tapioka Pearls und Jelly). Popping Boba kosten allerdings 0,50€ mehr.

Meine Ausbeute war dann ein kleiner Green-Milk-Tea mit Erdbeergeschmack und Erdbeerboba für meine Tochter und ein kleiner Milk-Tea-Classic mit Tapioka Perlen für mich ^-^
Beide Sorten fand ich super lecker, jedoch fand ich, dass die Erdbeerboba etwas süßer im Geschmack waren wie meine Boba daheim. Vielleicht eine anderer Hersteller? Egal, die Bubble Tea's waren einfach superlecker und sehr zu empfehlen.

Hier geht's zur Homepage: www.justea-hh.de

Seht auch mein Post über selbstgemachten Bubble Tea -> Hier

Read more...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP